Milben Krätze – Ursachen, Symptome und Behandlung der Hauterkrankung

Die Milben Krätze, auch bekannt als Skabies, ist eine weit verbreitete parasitäre Hauterkrankung, die durch die Krätzmilbe verursacht wird. Sie betrifft Menschen jeden Alters und kann zu starkem Juckreiz und Hautausschlägen führen. In diesem Artikel werden wir die Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten der Milben Krätze genauer betrachten.

    Einführung

    Die Milben Krätze ist eine Hauterkrankung, die durch die winzigen Krätzmilben verursacht wird. Diese Parasiten graben sich in die obere Schicht der Haut ein und legen dort ihre Eier ab. Die Erkrankung ist hoch ansteckend und kann von Mensch zu Mensch übertragen werden. Der Juckreiz und die Hautausschläge, die mit der Krätze einhergehen, können äußerst unangenehm sein und zu erheblichen Beschwerden führen.

    Ursachen der Milben Krätze

    Die Hauptursache der Milben Krätze ist der Kontakt mit infizierten Personen oder Gegenständen. Die Milben können leicht von einer Person zur anderen übertragen werden, insbesondere in engen Gemeinschaftseinrichtungen wie Pflegeheimen, Schulen oder Gefängnissen. Der direkte Hautkontakt mit einer infizierten Person reicht aus, um die Krätzmilben zu übertragen.

    Übertragung und Ansteckung

    Die Übertragung der Krätze erfolgt in der Regel durch längeren Hautkontakt mit einer infizierten Person. Dies kann beim Händeschütteln, Umarmen, Geschlechtsverkehr oder auch beim gemeinsamen Benutzen von Kleidung oder Bettwäsche geschehen. Krätze kann auch durch indirekten Kontakt mit kontaminierten Oberflächen wie Möbeln, Teppichen oder Handtüchern übertragen werden.

    Symptome der Milben Krätze

    Die Symptome der Krätze können variieren, aber der häufigste und auffälligste ist intensiver Juckreiz, der besonders nachts auftritt. Dieser Juckreiz entsteht durch die Reaktion des Körpers auf den Kot und die Abfallprodukte der Krätzmilben. Weitere Symptome können Hautausschläge, Bläschenbildung, Rötungen und kleine, erhöhte Linien auf der Haut sein.

    Diagnosestellung und Differenzialdiagnose

    Die Diagnosestellung der Milben Krätze erfolgt in der Regel durch eine körperliche Untersuchung und die Bewertung der Symptome. Der Arzt kann auch eine mikroskopische Untersuchung von Hautproben durchführen, um die Anwesenheit von Krätzmilben oder ihren Eiern nachzuweisen.

    Behandlung der Milben Krätze

    Die Behandlung der Milben Krätze besteht in der Regel aus der Anwendung von speziellen Medikamenten, die zur Bekämpfung der Krätzmilben eingesetzt werden. Häufig verschriebene Medikamente sind topische Cremes oder Lotionen, die auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen werden. Diese enthalten in der Regel Wirkstoffe wie Permethrin oder Benzylbenzoat, die die Milben abtöten und deren Vermehrung stoppen.

      Es ist wichtig, die Anweisungen des Arztes genau zu befolgen und die Behandlung für den vorgeschriebenen Zeitraum fortzusetzen, um sicherzustellen, dass alle Milben und ihre Eier vollständig abgetötet werden. Darüber hinaus sollten auch engste Kontaktpersonen und Mitbewohner behandelt werden, um eine erneute Infektion zu verhindern.

      Zusätzlich zur medikamentösen Behandlung können bestimmte Maßnahmen ergriffen werden, um die Ausbreitung der Krätze zu reduzieren. Dazu gehört das regelmäßige Waschen und Trocknen von Kleidung, Bettwäsche und Handtüchern bei hohen Temperaturen, um die Milben abzutöten. Gegenstände, die nicht gewaschen werden können, können in Plastiktüten luftdicht verschlossen und für einige Tage gelagert werden, da die Milben ohne Nahrungsquelle nicht überleben können.

      Vorbeugung und Hygienemaßnahmen

      Um einer Ansteckung mit der Milben Krätze vorzubeugen, ist eine gute persönliche Hygiene von großer Bedeutung. Regelmäßiges Händewaschen mit warmem Wasser und Seife kann dazu beitragen, die Ausbreitung von Krätzmilben zu reduzieren. Es ist auch ratsam, engen Hautkontakt mit infizierten Personen zu vermeiden und persönliche Gegenstände wie Kleidung, Bettwäsche und Handtücher nicht mit anderen zu teilen.

        In Gemeinschaftseinrichtungen wie Schulen, Kindergärten oder Pflegeheimen sollten geeignete Maßnahmen ergriffen werden, um eine Ausbreitung der Krätze zu verhindern. Dazu gehört die regelmäßige Reinigung und Desinfektion von Oberflächen und Gegenständen sowie die Information und Aufklärung der betroffenen Personen über Hygienemaßnahmen und Symptome der Krätze.

        Zusammenfassung

        Die Milben Krätze ist eine häufige Hauterkrankung, die durch die Krätzmilbe verursacht wird. Sie führt zu starkem Juckreiz, Hautausschlägen und Unbehagen. Die Übertragung erfolgt durch direkten Hautkontakt oder indirekt über kontaminierte Oberflächen. Die Diagnose erfolgt durch körperliche Untersuchung und mikroskopische Untersuchung von Hautproben.

          Die Behandlung der Milben Krätze umfasst die Anwendung von speziellen Medikamenten, um die Milben abzutöten, sowie die Einhaltung von hygienischen Maßnahmen zur Vermeidung einer erneuten Infektion. Eine gute persönliche Hygiene und die Vermeidung von engem Hautkontakt mit infizierten Personen sind wichtige Maßnahmen zur Vorbeugung der Krätze.

          Insgesamt ist die Milben Krätze eine lästige, aber behandelbare Hauterkrankung. Es ist wichtig, frühzeitig einen Arzt aufzusuchen, wenn Symptome auftreten, um eine korrekte Diagnosestellung und geeignete Behandlung zu erhalten. Durch konsequente Anwendung der verschriebenen Medikamente und Einhaltung der hygienischen Maßnahmen können die Krätzmilben effektiv bekämpft werden.

          Abschließend sollte betont werden, dass dieser Artikel als Informationsquelle dient und keinesfalls eine medizinische Beratung ersetzt. Bei Verdacht auf Milben Krätze oder anderen Hauterkrankungen sollte immer ein Arzt oder Dermatologe konsultiert werden, um eine angemessene Diagnose und Behandlung zu erhalten.

          Total
          0
          Shares
          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


          Dies könnte Ihnen auch gefallen